Menü
HomeAktuellesVoranzeige Hydrantenhock 2017

Voranzeige Hydrantenhock 2017

10.05.2017 Mahlbergs Feuerwehr lädt die Bevölkerung zum jährlichen Hydrantenhock am 19.05.2017 ein. Gemütlichkeit ist garantiert, für leibliches Wohl gesorgt.

Die Freiwillige Feuerwehr lädt nun schon zum vierten Mal zu ihrem jährlichen Hydrantenhock auf dem Mahlberger Gerätehausgelände an der Kirchstraße am südlichen Ortseingang ein. Die Vorbereitungen für das Fest laufen längst auf Hochtouren, auch wenn es neuerdings nur noch eintägig stattfindet. Das übrigens nicht wegen Besuchermangel, sondern weil das ebenso beliebte zweitägige Herbst-Knoblauchfest der FFW mittlerweile ebenfalls jährlich (heuer am 15./16. September) stattfindet.

Und weil dabei nicht nur stets alle Feuerwehr- Aktiven und Alterskameraden mitsamt Familienangehörigen als Helfer eingesetzt sind, um die Gäste gewohnt zu verwöhnen, wurde jetzt der Hydrantenhock auf einen Tag verkürzt. Hauptaufgabe der Wehr, (da bleibt recht wenig Zeit für Feste), ist schließlich, mit freizeitraubenden Proben samt häufiger Einsätze zuverlässig für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen.

Die kann sich bei der neuerlichen Hydrantenhock- Gelegenheit natürlich im Gerätehaus geführt komplett umschauen, wenn sie das noch nicht kennen sollte, und sich Draußen auch alle aufgestellten Einsatzfahrzeuge samt Ausrüstung erklären lassen- also richtig hinter die Kulissen der ansonsten unauffälligen Feuerwehrarbeit blicken. Im Vordergrund steht denn aber doch das Festeln. Am Freitag, dem 19. Mai, wird der Hydrantenhock um 17 Uhr eröffnet, klangvoll begleitet vom Musikzug Orschweier. Dann werden bis in die Nacht hinein die bekannt reichlich portionierten Feuerwehr- Steakteller serviert. Natürlich gibt's auch Grill-, Curry- und Bauernwürste für den kleineren Hunger, samt Pommes und Kartoffelsalat, Getränken aller Art sowieso. Das, und darauf legen die Feuerwehrleute allergrößten Wert, wird nach wie vor zu gewohnt familienfreundlichen Preisen angeboten, fast ausnahmslos denselben wie im Vorjahr. Falls das Wetter wider Erwarten nicht mitspielen sollte, ist auch innerhalb des Gerätehauses für genügend geschützte Plätze gesorgt. Es kann also regenunabhängig gemütlich gehockt und geplaudert werden. Um eventuelle Essens- Warteschlangen zu minimieren, wurde das Ausgabesystem extra technisch weiter perfektioniert. Drum freut sich die komplette Mahlberger Feuerwehr nicht nur auf Interesse an ihrer freiwilligen Arbeit, sondern vor allem auf gut gelaunte und zufriedene Gäste auch aus der Umgebung. Kommandant Rolf Ackermann dazu: „Wohlfühlen ist angesagt!"

 

 

zurück

 

 

 

Zum Seitenanfang